PIN-Änderung

Sie können Ihre PIN (Personal Identification Number) jederzeit ändern. Aus Sicherheitsgründen ist die Änderung in regelmäßigen Abständen empfehlenswert.

PIN-Änderung bei Neuverträgen:
Wenn Sie sich zum ersten Mal anmelden, werden Sie aufgefordert, Ihre PIN zu ändern und durch Ihre persönliche PIN zu ersetzen. Die Änderung schließen Sie durch Eingabe einer gültigen TAN und Anklicken des Buttons [OK] ab.


PIN-Änderung zur Nutzung ausschließlich im OnlineBanking:
Geben Sie die gewünschte neue PIN zweimal ein. Ihre PIN kann aus Buchstaben, Zahlen, dem Zeichen '@' und dem Leerzeichen (Space) bestehen. Sonstige Sonderzeichen sind nicht möglich, auch keine Zahlenreihen (z. B. '12345') oder mehrere gleiche Ziffern (z. B. '55555'). Die PIN darf fünf bis 20 Stellen lang sein.

Bitte beachten Sie, dass bei Verwendung anderer Online-Anwendungs-Zugangswege oder alternativer Homebanking-Software Einschränkungen für die Länge der PIN gelten können. Verwenden Sie keine leicht zu erratenden Begriffe, wie Ihren Vornamen, Ihre Telefonnummer oder Ihr Geburtsdatum. Die Änderung schließen Sie durch Eingabe einer gültigen TAN und Anklicken des Buttons [OK] ab.


PIN-Änderung im Telefon- und OnlineBanking:
Wenn Sie Ihre PIN auch telefonisch verwenden möchten (TelefonBanking, KundenServiceCenter), können Sie nur eine numerische PIN verwenden. Die Eingabe von Sonderzeichen und Buchstaben über das Telefon ist nicht möglich.

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unser KundenServiceCenter.