Gefälschtes Windows 10 Update

Der Softwarerhersteller Microsoft bietet vielen Windows-Nutzern ab sofort die kostenlose Möglichkeit, das eigene Betriebssystem auf Windows 10 upzugraden. Aufgrund der erhöhten Registrierungszahl für das Update, bekommen die vielen Interessenten in zeitversetzten E-Mails Ihren persönlichen Update-Termin mitgeteilt.

Genau hier setzen nun Online-Kriminelle an und informieren anhand gefälschter E-Mails per Zufallsprinzip vermeintliche Windows-Nutzer über die Bereitstellung eines mit Schadsoftware versehenden Updates. Die Mail wird angeblich im Namen von Micosoft mit der Betreffzeile "Windows 10 Free Update" zugesandt. Die Aufmachung des Inhalts entspricht dem offizieller Microsoft-Mails, weist jedoch eine Reihe grober Zeichenfehler auf.

Der Empfänger wird darüber hinaus aufgefordert, eine im Anhang befindliche Datei abzurufen und zu installieren. Die Datei installiert allerdings nicht das neueste Windows-Betriebssystem, sondern schleust stattdessen einen Verschlüsselungs-Trojaner auf den jeweiligen PC ein. Dieser sorgt für eine Verschlüsselung verschiedenster Inhalte auf der Festplatte und lässt sich nur gegen eine Begleichung einer Geldforderung wieder entsperren. Es wird der Hinweis gegeben, dass wenn nicht binnen vier Tagen der geforderte Geldbetrag überwiesen wird, die verschlüsselten Inhalte dauerhaft gesperrt bleiben.

Bitte reagieren Sie nicht auf eine solche E-Mail und rufen in keinem Fall einen Anhang ab. Prüfen Sie bitte genauestens die E-Mail-Adresse des Absenders. Die bisherigen E-Mails wurden allesamt aus dem asiatischen Raum (Thailand) verschickt. Wir empfehlen Ihnen die direkte Löschung unbekannter Mails.